Fahrrad-Rundreise im Salento Italien
Gemüse ernten, italienisch kochen, im Pool relaxen...

Italien - Apulien - Halbinsel Salento - Radfahrerparadies - Familienreisen
SALENTO – verzaubert, verwundert, beeindruckt...
Unsere Reise führt uns in den Südosten Italiens, auf die Halbinsel Salento, der "Ferse des Stiefels". Eine Region mit Charme: Ursprünglich, verträumte Fischerdörfer, Natursteinmauern, Olivenplantagen, mediterrane Gärten, traditionelle, salentinische Küche, erlesene Weine, traditionelles Handwerk. Das Überqueren des Salento mit dem Fahrrad ist wie das Radfahren durch ein Freilichtmuseum. Barockkathedralen, abgelegene Ecken der 100 km langen Küste, prähistorische Dolmen, geheimnisvolle Höhlen. Der griechische Einfluss, die vielfältige Geschichte haben sich hier zu einer einzigartigen Kultur vermischt. Sie übernachten während der Fahrrad-Rundreise im B & B, Bauernhaus oder im 3-Sterne Hotel.

Reiseverlauf

Tag 1:  Ankunft in Lecce
Am späten Nachmittag treffen Sie unsere Mitarbeiter, um sich über Ihre Reise und die Lieferung von Fahrrädern und GPS zu informieren. Dann empfehlen wir Ihnen, mit dem Fahrrad oder zu Fuß durch das historische Zentrum von Lecce, das "Florenz des Südens", zu wandern, das Sie mit seiner Barockarchitektur im spanischen Stil und seinen römischen Ruinen überzeugen wird.

Tag 2: Von Lecce nach Martano (26 km)
Völlig flache Strecke und auf Nebenstraßen. Die erste Station ist in Cavallino. Besuch des Freilichtmuseums über die messapische Zivilisation (Menschen, die hier vor der Ankunft der Griechen und Römer lebten). Fahren Sie dann durch Olivenhaine, abgegrenzt von Trockenmauern, bis zur Calimera. Besuchen Sie das Naturmuseum, in dem Sie die unverwechselbare Flora und Fauna der Region entdecken. Etappenziel heute: Martano, die Hauptstadt des "Salentianischen Griechenlands" .

Tag 3: Das "Salentianische Griechenland" (23 km)
Während des Mittelalters im Salento sprachen die Menschen dank der Anwesenheit der byzantinischen Mönche Griechisch. Die 'Grecìa Salentina' ist eine kleine Region mit 9 Gemeinden, in der immer noch eine Version dieser Sprache gesprochen wird. Sie werden einige dieser Gemeinden besuchen: Zollino, Sternatia, Martignano. In ihren charmanten, historischen Zentren werden Sie einige der köstlichsten gastronomischen Spezialitäten wie 'sceblasti', ein weiches Brot, gewürzt mit Tomaten, Zucchini, Zwiebeln und Paprika, entdecken. Nur dies allein ist ein würdiges Mittagessen!

Tag 4: Von Martano nach Galatone (35 km)
Der erste Teil der Reise befindet sich noch in der Grecìa Salentina: Wir fahren durch Castrignano de Greci, wo Sie unter anderem die „Puzzelle“ bewundern können, ein altes System der öffentlichen Regenwassersammlung. Dann geht es weiter nach Corigliano D'Otranto mit seiner majestätischen Burg. Sie können einen optionalen Besuch machen, bevor Sie zu einem Bio-Bauernhof in der Nähe von Cutrofiano weiterfahren - der auch ein Bildungsbauernhof, ein Käseproduzent sowie ein Honigproduzent ist.

Tag 5: Rund um Galatone - Galatina (30 km)
Sie können den Tag mit der Ernte von Gemüse im Gemüsegarten der Farm beginnen oder sich für einen Kochkurs bei Anna entscheiden, die Sie in ihrem großen Landhaus mit Swimmingpool beherbergt. Erfahren Sie, wie man Orecchiette (typische Pasta des Ortes in Form eines Ohrs) und die "Pitta di Patate", eine Pizza aus Kartoffeln, zubereitet. Das Haus verfügt über einen großen Swimmingpool, sodass Sie vor und nach dem Mittagessen mit Ihrer Familie entspannen können. Dann machen wir uns auf den Weg in Richtung Galatina, wo Sie die Kirche Santa Caterina bewundern können, deren Wände vollständig mit Fresken im Giotto-Stil bedeckt sind. Schlendern Sie durch das wunderschöne historische Zentrum der Stadt. Galatina ist das Zentrum des "Tarantismo", eines Rituals, bei dem kranke Menschen (angeblich von einer Tarantel, einer Spinne, gebissen) durch Musik (die berühmte "Pizzica") behandelt wurden. Das Ritual selbst wird nicht mehr verfolgt, aber die traditionelle Musik ist immer noch sehr lebendig und wird überall aufgeführt. Verpassen Sie nicht die 'Pasticciotto', ein typisches Dessert der Region, gefüllt mit einem cremigen Pudding. Am besten heiß gegessen!

Tag 6: Von Galatone nach Gallipoli (25 km)
Heute fahren wir weiter durch die Landschaft zwischen Olivenbäumen und "pajare" (typische Trockensteingebäude, die die Landschaft prägen). In Galatone können Sie die Burg von Fulcignano (erbaut von unseren normannischen Vorfahren) besuchen, in Alezio das Museum der messapischen Zivilisation. Wenn Sie möchten, können Sie einen Abstecher nach Tuglie machen, um das Radiomuseum zu besuchen (wo Sie eine Geschichte der Funkkommunikation mit Dutzenden antiker Beispiele finden, die alle funktionieren).

Tag 7: Rund um Gallipoli - nach Porto Selvaggio (28 km)
Ein erholsamer Tag am Meer. Nach einer kurzen Fahrt entlang der Küste (außerhalb der Hochsaison ziemlich menschenleer) gelangen Sie in den Naturpark Porto Selvaggio: Ein Waldgebiet von mehr als 1000 Hektar nahe dem Meer. Das ruhige Meer hier wird von Quellwasser gespeist, und Sie können schwimmen und relaxen an Ihrem letzten Reisetag. Auf dem Rückweg müssen Sie unbedingt in Santa Caterina anhalten, einer sehr kleinen Stadt, in der die Einwohner anscheinend keine andere Aktivität kennen als Eis essen!

Tag 8: Rückreise nach Deutschland

Am Morgen können Sie durch das historische Zentrum dieses Fischerdorfes spazieren, in dessen engen Gassen Sie noch Leben einhauchen können, wie es vor Jahrzehnten gelebt worden wäre. Verpassen Sie nicht den Wein, der in der unterirdischen Mühle serviert wird, in der früher Oliven verarbeitet wurden, als Gallipoli noch die Welthauptstadt für den Export von Olivenöl war. Transfer nach Lecce durch die Organisation. Wenn Sie den Transfer zum Flughafen dazu gebucht haben bringen wir Sie nach Brindisi oder Bari. Arrivederci Bella Italia.


Hilfreiche Links
Flyer

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Bauernhaus, 3***Hotels oder
    B&B im Familien- oder Dreibettzimmer mit DU/WC
  • 7 x Frühstück
  • Gepäcktransport
  • GPS-Guide mit Routen enthalten
  • Reiseführer mit kulturellen Informationen und Tipps zur Route
  • Unterstützung 24h basierend auf lokale Unternehmen mit Englisch-Lautsprecher
  • Transfer von Gallipoli nach Lecce
Start- und Zielpunkt: LECCE

An- und Abreise: Jeden Freitag und Samstag
Die Tagesetappen sind ca.. 30 km und verlaufen überwiegend flach.
Ortstax in Höhe von max. 3 € pro Tag/Pers. wird vor Ort abgerechnet.

Zubuchbare Leistungen - Preise pro Person:
  • Leih-Fahrradanhänger 62 €
  • Leihfahrrad, Trekkingrad 21 Gänge 99 €
  • Leih-E-Bike 235 €
  • Kochkurs mit Mittagessen Erwachsener 62 €
  • Kochkurs mit Mittagessen Kinder 31 €
  • Transfer ab 3 Pers. vom Flughafen Bari zum Hotel in Leccce 62 €
  • Transfer ab 3 Pers. vom Flughafen Brindisi zum Hotel in Lecce 31 €
  • Zuschlag für 7 Nächte im 4-Sterne-Hotel im DZ 173 €
  • Zuschclag für 7 Nächte im 4-Sterne-Hotel im  EZ 173 €
  • Zusätzliche Nächte in Lecce im Bauernhaus 56 € pro Nacht
  • Zusätzliche Nächte in Lecce im 4-Sterne-Hotel im DZ 68 € pro Nacht
  • Zusätzliche Nächte in Lecce im 4-Sterne-Hotel im EZ  € pro Nacht
Kinderermässigungen für Kinder bis 3 Jahre siehe Preisliste.

Anreise: Gerne buchen wir für Sie die Flüge dazu.

Beschreibung Pension¹ Preis p.P.      
Übernachtung im Bauernhaus, 3-Sterne-Hotel, B & B für Erwachsene LP 594,00 € Buchen
Übernachtung im Bauernhaus, 3-Sterne-Hotel, B & B für Kinder 13-16 Jahre LP 495,00 € Buchen
Übernachtung im Bauernhaus, 3-Sterne-Hotel, B & B für Kinder 4-12 Jahre LP 446,00 € Buchen
Übernachtung im Bauernhaus, 3-Sterne-Hotel, B & B für Kinder 0-3 Jahre im Zimmer der Eltern LP 87,00 € Buchen
¹ NF = Nur Frühstück, HP = Halbpension , VP = Vollpension, LP = Laut Programm
Veranstalter: Petra Dittrich, Reisebüro Dittrich „reisedittrich“, Herrenschreiberstr. 24, 48431 Rheine - Bildquelle: Salentobici, pixabay